Lackieren

Acrylnägel lackieren – Worauf sollte geachtet werden?

© Africa Studio  - Fotolia.com

© Africa Studio – Fotolia.com

Viele Menschen, die sich zum ersten Mal für die Modellage von Kunstnägeln interessieren, sind im ersten Augenblick häufig der Meinung, dass es unmöglich wäre Acrylnägel lackieren zu lassen und dass stets nur ein bestimmtes Design in Frage kommt. Dem zugrunde liegt der Irrglaube, dass bei einer Acrylnagel-Modellage direkt mit einem spezifischen Design gearbeitet wird, dass anschließend so lange halten muss wie der Kunstnagel selbst.

Tatsächlich ist es aber durchaus möglich Acrylnägel lackieren zu lassen oder sie selbst zu lackieren. Für gewöhnlich wird beim Auftragen von Acrylnägeln schließlich mit klaren Pulvern gearbeitet, die durchsichtig sind und sich vom klassischen Naturnagel nicht unterscheiden lassen. Immerhin ist ein natürlicher Look für viele ein absolutes Ausschlusskriterium. Zwar gibt es auch die Möglichkeit, den Nagel bereits bei der Modellage in einem bestimmten Design zu gestalten, dies stellt häufig aber eher die Ausnahme dar. Stattdessen entscheiden sich viele Nageldesigner für eine schlichte Variante, die anschließend nach dem individuellen Gusto der Nagelträger abgewandelt werden kann. Wie genau sich Acrylnägel lackieren lassen und auf welche Faktoren dabei geachtet werden muss, verrät der nachfolgende Ratgeber.

Der wichtige Untergrund

Bevor die eigenen Acrylnägel lackiert werden sollten, ist es überaus ratsam eine Art versiegelnde Schicht auf dem Nagel aufzubringen. Ansonsten kann es durch den aufgetragenen Nagellack zu unschönen Verfärbungen kommen, die anschließend sogar den ganzen Nagel ruinieren können. Als versiegelnde Schicht kann beispielsweise ein Unterlack aufgetragen werden, der den Nagel vor Verfärbungen schützt und eine optimale Grundlage bietet, um die eigenen Acrylnägel lackieren zu können. Der Unterlack sollte nicht zu dünn aufgetragen werden und unbedingt gut durchtrocknen, da er ansonsten seine schützenden Eigenschaften nicht in vollem Umfang entfalten kann.

Das Lackieren

Wenn der Untergrund des Acrylnagels durch den Unterlack ausreichend stabilisiert wurde, kann dann mit einer Farbe der eigenen Wahl gearbeitet werden. Je nach individuellem Geschmack sind diesbezüglich eigentlich keine Grenzen gesetzt. Der Lack sollte in zwei dünnen Schichten aufgetragen werden, wobei nach jeder Schicht ausreichend Zeit zum Trocknen eingeplant werden sollte. Der Auftrag beim Acrylnägel Lackieren beginnt immer in der Mitte des Nagels und wird dann seitlich zu den Rändern hin ausgeführt. Am unteren Ende sollte unbedingt bis hin zur Nagelhaut gearbeitet werden, wobei an den Seitenrändern, je nach individuellem Geschmack, auch ein kleiner Rand verbleiben darf.

Das Versiegeln

Unsere Nägel sind im durchschnittlichen Alltag verschiedenen Belastungen ausgesetzt. Jeder, der seine Acrylnägel lackieren möchte, will deshalb auch gleichzeitig dafür sorgen, dass der aufgetragene Lack auch möglichst lange hält. Hierfür kann im Anschluss an die farbige Gestaltung des Nagels ein schützender Überlack aufgetragen werden. Dieser schützt den Nagellack vor verschiedenen Beanspruchungen und sorgt für ein länger schönes Farberlebnis. Allerdings sollte der Überlack erst dann aufgetragen werden, wenn der Nagellack selbst gut durchgetrocknet ist. Der Überlack wird nur in einer Schicht aufgetragen und sollte ebenfalls ausreichend Zeit zum Trocknen bekommen.

Wer seine Acrylnägel lackieren möchte, sollte im besten Fall auf professionelle Nagellacke zurückgreifen, da diese meistens nicht nur besser halten und ein attraktives Farbergebnis versprechen, sondern gleichzeitig auch schneller trocknen.